RoboManiac – Heavy Metal auf Centerra?!

RoboManiac – Werde Bot-Manager!

Wie stellt ihr euch eigentlich ein Roboterspiel vor, das zu Teilen aus einer Sportsimulation mit Ligen-System, teils aus Management und andererseits mit leichtem RPG Charakter angehaucht ist?

Ihr müsst euch nicht überanstrengen und eure Fantasie überfordern. Der Kölner Publisher YEPS hat uns diese Arbeit abgenommen und seinen Titel RoboManiac ins Rennen geschickt.
RoboManiac ist genau das, was man einen Outsider – ein Nieschenspiel – nennt und das die Schere zwischen verschiedenen Genres unter den Browsergames schlägt. Im Spiel habt ihr die Möglichkeit, euren ganz eigenen Kampfroboter zu basteln, mit sowohl Stärken als auch Schwächen, Geld zu verdienen um euch bessere Teile leisten zu können und in eurer Liga zu bestehen. Dabei verläurobomaniac_titelft die Liga voll automatisch, jede Nacht habt ihr einen weiteren Rivalen zu bekämpfen, während ihr euch an die Spitze der Tabelle durchbeißt. Asynchrones PvP, aber durchaus spannende Kämpfe garantieren langzeitige Motivation und Spaß.

Wem das nicht reicht, kann seinen Schrottbott-Kollegen auch einfach so zwischendurch auf die Mütze kloppen, einfach um zu sehen, wer der bessere Botbauer ist. Oder ihr begebt euch auf eine der zahlreichen Missionen, die erst kürzlich per Patch integriert worden sind, um euch den ein oder anderen Extrataler oder ein bisschen extra Uridium oder sogar Premiumwährung in Form von Platinum zu verdienen, mit dem ihr Reparaturen, Verbesserungen oder eure Forschung schneller vorantreiben könnt. YEPS setzt hier nicht auf Pay2Win, keine der Premiumfeatures ist spielentscheidend und das Beste: YEPS spendet 25% aller Überschüsse an soziale Zwecke! Das ist Social Gaming der neuen Generation!

Kämpft euch also durch die Ligen, bis ganz nach oben, verbessert euren Bot stets weiter, erforscht neue Möglichkeiten in eurem Labor und tut dabei noch etwas Gutes – es kann so einfach sein!
Dafür müsst ihr, nicht wie bei anderen Spielen, stundenlang am Rechner sitzen. RoboManiac bezeichnet sich selbst als „Midcore“-Game, dass euch auch mit wenig Aufwand weiterkommen lässt, sofern euer Bot nicht völlig in Vergessenheit gerät.

Ganz fleißige und besonders gute Bots werden sogar mit Awards ausgezeichnet, die ihr in eurem Schaukasten anderen zeigen und damit angeben könnt. Ein Gildenfeature, sowie die Möglichkeit, Turniere zu spielen, stehen auf der Agenda bei RoboManiac, welches sich momentan zwar noch in der Beta befindet, sich nach und nach aber über immer größere Beliebtheit freuen darf.

Bilder sagen mehr als Worte, also schaut euch die Galerie unten an. Wem das nicht reicht, schaut selbst bei RoboManiac vorbei und wirft sich ins Getümmel, die ersten Tage genießt ihr sogar kostenlose Premiumfeatures (die aber allesamt nur Convenience oder kosmetischer Natur sind). Wer mehr auf Videos steht, hier noch der offizielle, Story-Trailer:

FAZIT: YEPS beschreitet mit RoboManiac einen neuen Weg und füllt eine absolut neue Niesche auf dem Markt. Der Titel bindet seine Spieler nicht stundenlang an den Rechner und lässt viel Raum für Taktik. Erfolg oder Versagen liegen bei RoboManiacs ganz in der Hand des Spielers. Grafisch erfrischend kommt es im Browser daher, die Sounduntermalung ist nett, wird aber schnell monoton, aber wer braucht schon Sound?! Für eine Beta spielt sich der Titel bereits sehr flüssig in verschiedenen Browsern und ist für alle Roboter-Fans ein MUSS!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Leave a comment