TEKKEN 7 – 2017 heißt es „Ring frei!“

Man wusste es quasi ja schon seit der Gamesweek 2015 in Paris, das es mit Tekken-Franchise noch nicht zu Ende ist. Für Anfang 2017 hat Namco Bandai nun Tekken 7 angekündigt und sich auch gleich den bekannten Street Fighter Charakter Akuma für eine Gastrolle eingeladen.

Tekken 7: Fated Retribution steht eng im Zusammenhang mit dem neusten Tekken-Serienableger und knüpft an dem Punkt an, an dem Heiachi seinen Sohn Jin in den Abgrund wirft.
Entgegen jeder Wahrscheinlichkeit stirbt dieser aber nicht, sondern verspricht Rache an seinem Vater beim großen Turnier. Wie wichtig dabei die Rolle des Akuma aus dem Street Fighter Universum sein wird, bleibt abzuwarten. Fest steht bisweilen, das Tekken 7 in Japan bereits in Spielhallen beispielsweise auf Arcadekonsolen zu genießen ist, der Europarelease ist zumindest schonmal Anfang 2017 für XBOX, Playstation und PC angekündigt. Gerüchteweise hörte man auch von Crossplattform Tag-Matches oder einem Versusmodus, dies wurde von Namco Bandai aber bisher nicht bestätigt.

Tekken 7 Fated Retribution hat grafisch einiges mehr drauf als seine Vorgänger und wartet gleich mit zahlreichen Arenen und bisher insgesamt 27 Charakteren im Roster auf, von denen wir bereits einige kennen, manche aber auch ihren ersten Tekken-Auftritt feiern.

Das Tekken-Franchise ist also alles andere als tot und wer schon jetzt den Release kaum abwarten kann, darf sich gerne den E3 Trailer nocheinmal ansehen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Leave a comment