Wildstar – Stirbt das WoW-Killer MMO?

Einst hochgelobt und sogar als World of Warcraft-Killer angepriesen, geht es bei den Carbine Studios und ihrem Mega-MMO Wildstar weiterhin bergab. Nach dem Free2Play-Release vor einigen Monaten gingen die SPielerzahlen trotz allem weiterhin zurück und mit ihnen auch die durch Ingame-Payments erwirtschafteten Gewinne. Letzte Hoffnung ist quasi ein Re-Release auf Steam, das zwar wieder ein paar Spieler anlockt, keinesfalls aber den Karren aus dem Dreck zieht.

Nun ist Wildstar doch ein rundherum kompaktes MMO, das dem faszinierten Rollenspieler so allerhand Content bietet. Natürlich mißt man immer an der großen Blizzard-Konkurrenz, aber Carbine hat vieles richtig gemacht, Fehler vermieden, die es in anderen MMOs gibt, Features implementiert, die andere Titel vermissen ließen. Was genau führt also dazu, das ein solch liebevoll gestaltetes und rundherum kompaktes MMO keinen Fuß in der Szene fassen kann? Fühlen sich die Spieler an Hand der Fülle an Möglichkeiten einfach überfordert? PVP, Pfadmissionen, Quests, Secrets, detaillierte Charaktergestaltung und dann auch noch Housing par exellence? Ist das zuviel des Guten?

Carbine hat seine Community keinesfalls langsam an das MMO herangeführt, sondern es gab von Anfang an die volle Bandbreite mit allen Features. Möchte der Rollenspieler von heute lieber behüteter in seiner neuen MMO-Umgebung „wachsen“?

Brogamer hat den Titel wieder ausgepackt und als stolzer Besitzer der Steelbook Edition kann ich ganz persönlich sagen: Wildstar ist ein MMO, wie man es sich wünscht. Keinesfalls perfekt, aber das ist kein Vertreter dieses Genres. Erfrischend anders kommt es daher, moderner Style, freche Texte, zahllose Features und eine riesige, bunte, geheimnisumwanderte Welt, die erforscht werden will. Die Lore, ein Knackpunkt für viele Spieler, kommt allerdings viel zu kurz. Kein Spieler kann aus dem Stehgreif genau sagen, um was es bei Wildstar genau geht und warum man tut, was man tut, um die Story voran zu treiben.

Fazit: Wir wissen nicht, was Wildstar als MMO dieser Größenordnung immer wieder scheitern lässt, vielleicht habt ihr eine Idee dazu. Fakt ist, Wildstar ist , besonders jetzt in der kostenlosen Version auf Steam, definitiv einen Blick wert und wir würden uns wünschen, wenn eine solche Perle des Genres nicht einfach stirbt.

RETTET WILDSTAR UND AB NACH NEXUS!

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Leave a comment